„Essen und Trinken, mein ich, ist des Menschen Leben. […] Wenn ihr gegessen und getrunken habt, seid ihr wie neu geboren; seid stärker, mutiger, geschickter zu eurem Geschäft“, lässt Frankfurts berühmtester Sohn, Johann Wolfgang von Goethe, im Götz von Berlichingen sagen. Zu Recht – kannte er doch die Frankfurter und die hessische Küche und schätzte sie sehr.

Petra Roth
Oberbürgermeisterin Frankfurt am Main

„In unserem Land bemüht sich eine Vielzahl ambitionierter Küchenchefs mit allerfeinsten lokalen oder internationalen Gerichten um das Wohl der Gäste. Traditionelle Gastlichkeit und eine bunte Palette von Köstlichkeiten aus Küchen und Kellern locken Einheimische und Touristen in unsere Gaststätten. Ich bin überzeugt, dass die Jury des GASTRO-AWARD 2009 in Bayern keine leichte Aufgabe hatldquo;

Horst Seehofer
Ministerpräsident Freistaat Bayern

„Damit die Leistungen konstant bleiben und sogar noch gesteigert werden, bedarf es des Vergleichs und des Wettbewerbs. Der GASTRO-AWARD ist eine solche Einrichtung. Er wird die ganze Vielfalt und den hohen Standard unserer Gastronomie beweisen. Gerne habe ich die Schirmherrschaft über den GASTRO-AWARD 2010 übernommen, denn besonders in unserer Zeit ist es wichtig, auf die allgemein hohe Qualität unserer Gastronomie hinzuweisen.

Kurt Beck
Ministerpräsident Rheinland-Pfalz

„Gastronomie und Kulinarik sind wichtige Motive für unsere Schleswig-Holstein Urlauber. Der Besuch von Restaurants und Cafés liegt in der Beliebtheit deutlich vor dem Einkaufen und dem Strandbesuch [… ] Gerade deshalb habe ich gerne die Schirmherrschaft für die Ehrung der Landessieger im GASTRO-AWARD 2010 übernommen.
Der GASTRO-AWARD steht für einen hohen Qualitätsanspruch. Es sind die Gäste selbst, die ihr Votum für Qualität und Engagement abgeben. Deshalb ist dieser Preis eine ehrliche Auszeichnung und nah am Leben. Sie würdigt herausragende Leistungen und kreative Ideen in der Küche und im Service.“Peter Harry Carstensen
Ministerpräsident Schleswig-Holstein

„Der GASTRO-AWARD würdigt herausragende und kreative Ideen in der Küche und im Service, er ist Auszeichnung für kluges Management und ein gepflegtes Ambiente. Zufriedene Gäste setzen nicht nur ein gutes Menü voraus, sie erwarten zurecht mehr. Höflichkeit und Kompetenz des Personals, eine eigene Handschrift der Küche, eine Atmosphäre, in der man sich wohlfühlt.“

Klaus Wowereit
Regierender Bürgermeister Berlin

Meine herzlichen Grüße gelten allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie allen Gästen des Gastro-Award’s. Dieser Wettbewerb hat sich bundesweit einen Namen gemacht und unterstreicht den Stellenwert der Gastronomie und Hotellerie. Es freut mich sehr, als Hessischer Ministerpräsident in diesem Jahr die Schirmherrschaft übernehmen zu können.

Roland Koch
Hessischer Ministerpräsident

gadag_adminSchirmherren